AR.Drone und RGM-2000 GPS

Da wir die Beschaffung der für dieses Projekt benötigte AR.Drone 2.0 durch die QSL-Kommission zunächst abwarten müssen, befinden wir uns bezüglich Beschaffung von Hardware aktuell im “Blindflug”. Da wir auf jeden Fall eine GPS-Empfänger benötigen und diesen an der AR.Drone anbringen müssen, haben wir heute die verwaiste GPS-Maus eines betagten PocketPCs um ihr Gehäuse erleichtert um diese auf deren Eignung für unser Projekt zu untersuchen. Die GPS-Maus stammt von dem Hersteller RoyalTek und trägt die Typenbezeichnung RGM-2000. Die GPS-Maus ist weit verbreitet, da sie in großen Mengen von einem deutschen Discounter verkauft wurde und im Netz finden sich viele Artikel und Dokumentation zu diesem Modell. Dank einer ausführlichen Untersuchung der GPS-Maus durch einen Forennutzer der Seite mikrocontroller.net sowie einer Dokumentation der AR.Drone-Schnittstelle durch Max Ogden konnten wir zusammen mit unserem Betreuer Prof. Dr. Kaiser die im TTL-Pegel kodierten Signale der GPS-Maus nachvollziehen.

Schnittstelle des AR.Drone 2 Boards – von Max Ogden

Wir gehen nun also davon aus, dass wir nach dem Anschliessen der GPS-Maus an Position 3 (gelbes Kabel) und 5 (weißes Kabel) des AR.Drone-Boards die Signale an einem tty des auf der AR.Drone installierten Linux-Betriebssystems abgreifen und nutzen können. Um dies zu ermöglichen, müssen wir uns nach Erhalt der AR.Drone (vermutlich Ende Mai) zunächst Zugang zu diesem Betriebssystem verschaffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">